Einstufung in die Schadenfreiheitsklasse

Die Schadenfreiheitsklasse prägt den Beitrag für die Kfz-Versicherung neben der Typklasse am nachhaltigsten. Autofahrer sind daher verständlicherweise bemüht, dass die Assekuranz eine möglichst günstige Einstufung vornimmt. Das ist leichter gesagt als getan. Denn das System der Schadenfreiheitsklassen basiert vor allem auf Risikofaktoren und der Wahrscheinlichkeit, ob seitens der Versicherung eine Leistung erbracht werden muss oder nicht. Ein paar nette Worte reichen da nicht aus, um in eine bessere SF-Klasse eingestuft zu werden. Hier zählen ausschließlich Fakten.

Dazu haben wir eine Übersicht erstellt, wie die Versicherer bei der Einstufung in die Schadenfreiheitsklasse vorgehen.

Einstufung von Fahranfängern

Fahranfänger gelten nach wie vor als Risikogruppe. Ob nun nach der alten oder neuen Rabattstaffel: Sie werden aufgrund der fehlenden Fahrpraxis üblicherweise in die Schadenfreiheitsklasse 0 eingestuft. Bei der Teilnahme am Begleiteten Fahren und / oder einem Fahrsicherheitstraining räumen viele Assekuranzen mittlerweile auch die SF-Klasse ½ ein. Damit ist die Kfz-Versicherung für Anfänger immer noch relativ teuer. Von daher lohnt sich ein Kfz-Versicherungsvergleich umso mehr.

Einstufung von Neukunden mit mehrjähriger Fahrpraxis

Neukunden, die ihren Führerschein schon seit drei oder mehr Jahren besitzen, bislang aber noch kein Fahrzeug auf ihren Namen angemeldet und versichert haben, verfügen zwar über eine gewisse Fahrpraxis. Ihnen fehlen aber die eigenen unfallfreien Jahre. Das macht sich auch bei der Einstufung bemerkbar. Sie ist mit Schadenfreiheitsklasse ½ günstiger als bei Führerscheinneulingen, gleichwohl aber relativ teuer.

Zweitwagenregelung – Einstufung bei zwei oder mehr Fahrzeugen

Sind in einem Haushalt zwei oder mehr Fahrzeuge vorhanden, muss für jedes Auto eine eigene Kfz-Versicherung abgeschlossen werden. Der günstigste Weg ist die Zweitwagenversicherung für Auto Nummer zwei, drei usw. Statt wie ein blutiger Anfänger bei SF-Klasse 0 beginnen zu müssen, räumen die Versicherungsgesellschaften mindestens SF-Klasse ½, teils sogar die gleiche Klasse ein, die mit dem Erstfahrzeug erreicht wurde. Dadurch spart man viel Geld. Das macht sich vor allem für Fahranfänger bezahlt, deren Auto auf den Namen der Eltern läuft.

Schadenfreiheitsklasse übertragen

Zudem besteht die Möglichkeit, sich die Schadenfreiheitsklasse eines Verwandten auf die eigene Police übertragen zu lassen. Das funktioniert allerdings nur im Rahmen der Jahre, die man selbst aktiv hinter dem Steuer gesessen hat. Anfänger mit fünf Jahren Fahrpraxis können also maximal fünf Jahre von Vater, Mutter oder gegebenenfalls auch dem Großvater übernehmen. Im Gegenzug muss sich die Person, die die SF-Klasse überträgt, von ihren Prozenten verabschieden. Daher sollte man sich sehr genau informieren, zumal sehr viele Aspekte berücksichtigt werden müssen.

Einstufung nach einer Unterbrechung des Vertrages

Weniger kompliziert ist die Einstufung, nachdem ein Vertrag für längere Zeit unterbrochen war. Die Schallgrenze sind sieben Jahre. Bis dahin behalten Autofahrer ihre Schadenfreiheitsklasse in der Kfz-Haftpflichtversicherung und der Vollkaskoversicherung, auch wenn sie während dieser Zeit kein eigenes Auto hatten. Dauert es länger, bis ein neuer Vertrag unterschrieben wird, zum Beispiel sieben Jahre und fünf Tage, muss man sich mit SF-Klasse ½ begnügen.

Einstufung beim laufenden Vertrag

Noch weniger Gedanken müssen sich Autofahrer machen, die bereits eine Kfz-Versicherung haben. Ihre Einstufung steht fest und richtet sich im Folgejahr danach, ob sie in den zurückliegenden zwölf Monaten unfallfrei geblieben sind oder ob sie eine Leistung in Anspruch nehmen mussten. Schadenfreiheit heißt: eine Stufe hoch im System. Bei einem Unfall geht es gleich mehrere Treppen nach unten. Die alte Rabattstaffel reichte bis SF-Klasse 25 für 25 und mehr unfallfreie Jahre. Das neue Modell sieht eine Einstufung bis zur SF-Klasse 35 vor, um für noch mehr Gerechtigkeit zu sorgen.



Fatal error: Call to a member function get_option() on a non-object in /www/htdocs/w00ce961/kfz-versicherungen.net/wp-content/themes/kfz-versicherungen/footer.php on line 29