Teilkasko: kein Versicherungsschutz bei Benzinklau

Donnerstag den 22.03.2012

Der Blick auf die Preistafeln an den Zapfsäulen treibt Autofahrern Sorgenfalten auf die Stirn und Zornesröte ins Gesicht. Einige Medien sprechen schon von Horrorpreisen. Und die ziehen immer mehr Straftaten nach sich. Es wird immer öfter getankt, ohne zu bezahlen, was aufgrund der Kameraüberwachung sehr riskant ist. Trotzdem nahmen derlei Diebstähle in diesem Jahr bereits um 140 Prozent zu. Betroffen sind allerdings nicht nur Tankstellen. Auch Autofahrer, Speditionen und Baufirmen werden beraubt, indem Tanks angezapft oder angebohrt werden.

Der Schreck kommt dann am nächsten Tag: Gestern noch 100 Euro für Sprit auf den Tisch gelegt und die Nadel der Tankuhr steht im dunkelroten Bereich. Schaut man sich den Wagen dann näher an, ist entweder der Tankdeckel weg oder ein Loch im Tank. Wer daraufhin seine Kfz-Versicherung anruft, erlebt eine böse Überraschung. Wenn nicht gerade eine Vollkaskoversicherung für das Auto abgeschlossen wurde – was bei vielen älteren Fahrzeugen ganz gewiss nicht der Fall ist –, geht man leer aus und muss den Schaden aus eigener Tasche bezahlen. Da nützt es auch herzlich wenig, auf die Teilkasko zu verweisen. Denn die ist in solchen Fällen nicht zuständig.

Warum das so ist, erklärte Dorothee Zobel, Expertin beim Automobilclub von Deutschland (AvD), dem TV-Magazin „Ratgeber Auto+Verkehr“. Grundsätzlich komme die Teilkaskoversicherung zwar für Schäden auf, die durch Fremdverschulden verursacht wurden. Das beziehe sich allerdings nur auf fest mit dem Auto verbundene Teile. Da es den Tätern beim Benzinklau ausschließlich auf den Sprit ankomme, gelte der Tank in dem Zusammenhang nur als Mittel zum Zweck und nicht als eigentliches Ziel der Diebe. Kurzum: „Der Tank ist nur deswegen beschädigt worden, weil man Benzin klauen wollte. Die Ursache ist also der Benzinklau“, so der AvD. Von daher greift die Teilkaskoversicherung nicht. Selbst mit Vollkaskoschutz wird nur der Schaden am Tank, nicht aber der Sprit ersetzt. Zudem rutscht man in der Schadenfreiheitsklasse nach unten.



Fatal error: Call to a member function get_option() on a non-object in /www/htdocs/w00ce961/kfz-versicherungen.net/wp-content/themes/kfz-versicherungen/footer.php on line 29