Auto kaufen und versichern

Neues Auto, neues Glück: Mit dem Kauf eines Pkw, ob gebraucht oder frisch vom Band, muss auch eine neue Kfz-Versicherung abgeschlossen werden. Der ideale Weg dorthin führt über einen Versicherungsvergleich, um von Anfang an günstig und gleichsam gut abgesichert zu sein.

Neuwagen oder Gebrauchtwagen: Freie Versicherungswahl

Bei welcher Assekuranz der Vertrag unterschrieben wird, steht dem Halter des Wagens völlig frei. Es besteht keine Pflicht, das Auto bei der Assekuranz zu versichern, von der die Police für das Vorgängerfahrzeug stammt. Ist man mit der Leistung und dem Service zufrieden, spricht natürlich nichts dagegen, dem Unternehmen die Treue zu halten. Fahranfänger, die das erste eigene Auto anschaffen, müssen sich diesbezüglich erst einmal ein Bild vom Markt machen. Gerade in dem Fall ist es sinnvoll, die Angebote für die Kfz-Versicherung zu vergleichen.

Schadenfreiheitsklasse bleibt erhalten

Einer der Faktoren, die den Beitrag besonders stark beeinflussen, ist die Schadenfreiheitsklasse. Führerscheinneulinge müssen nach dem bisherigen Schema mit deutlich über 120 Prozent rechnen. In der neuen Schadenfreiheitstabelle starten sie bei 100 Prozent. Gestandene Autofahrer, die ihr zweites, drittes oder gar fünftes Auto kaufen und versichern wollen, behalten auch bei einem neuen Vertrag ihren angestammten Schadenfreiheitsrabatt. Es sei denn, das letzte Auto war zu lange stillgelegt. In dem Fall müssen auch sie mit Abstrichen rechnen.

Kfz-Versicherungen vergleichen

Ansonsten orientiert sich die Prämie für die Kfz-Versicherung wie gehabt am Fahrzeug, den persönlichen Daten und dem Leistungsspektrum, das für den Vertrag vereinbart werden soll. Bleibt man bei der bisherigen Assekuranz, werden diese Informationen – abgesehen von den Fahrzeugdaten – einfach übernommen. Soll die Police bei einem anderen Unternehmen abgeschlossen werden, müssen die Daten Punkt für Punkt in den Kfz-Versicherungsvergleich eingegeben werden. Bei den Ergebnissen, die später gelistet werden, kommt es dann nicht nur auf den Preis an. Vielmehr sollte auch die Leistung stimmen, um rundum geschützt zu sein.

Auto anmelden

Der Vertragsabschluss kann direkt online erfolgen, nachdem man sich für einen der Tarife entschieden hat. Daraufhin teilt die Kfz-Versicherung dem Kunden die elektronische Versicherungsbestätigungsnummer, kurz eVB, mit. Sie bestätigt, dass eine Autoversicherung bzw. ein vorläufiger Versicherungsschutz vorhanden ist. Das ist entscheidend, wenn es darum geht, das Fahrzeug bei der Zulassungsstelle anzumelden. Ohne eVB läuft gar nichts, zumal in der Bundesrepublik eine Versicherungspflicht besteht. Neben der elektronischen Versicherungsbestätigungsnummer werden der Personalausweis, die Fahrzeugpapiere, eine Einzugsermächtigung für die Kfz-Steuer und Geld benötigt, um die Anmeldung über die Bühne zu bringen. Erst danach und mit dem neuen Nummernschild darf man mit dem Gefährt offiziell am Straßenverkehr teilnehmen.



Fatal error: Call to a member function get_option() on a non-object in /www/htdocs/w00ce961/kfz-versicherungen.net/wp-content/themes/kfz-versicherungen/footer.php on line 29